7 Möglichkeiten zur Vermeidung von Frachtschäden

Der Transport von Fracht ist Teil Ihres Geschäfts. Aber um Waren erfolgreich zu versenden und Ihre Kunden zufrieden zu stellen, müssen Sie sie vor Frachtschäden schützen. Frachtschäden sind nicht nur ein Schmerz für Sie, sondern können erhebliche Verluste für Ihr Unternehmen verursachen.

Der auffälligste Verlust für Unternehmen, die sich mit Frachtschäden befassen, ist, dass Sie oft nicht den vollen Betrag des Schadens zurückerstattet bekommen. Und wenn Sie regelmäßig Schäden erleiden, kann dies auch Ihre Versicherungstarife erhöhen. Vor allem aber kann es die Beziehungen zu Ihren Kunden schädigen, was neben den kurzfristigen Treffern auch langfristige Gewinne und Wachstum beeinträchtigt.

Was können Sie also tun, um Ihre Fracht vor kostspieligen Schäden zu schützen? Schauen wir uns die Best Practices an, um Frachtschäden zu vermeiden.

Paket Richtig.

Frachtschäden

Die Verpackung ist der erste grundlegende Schritt des Versands. Dies sind im Allgemeinen die geringsten Kosten in Ihrer Lieferkette, können jedoch erhebliche Auswirkungen haben. Das Sparen von Verpackungen kann sich nachteilig auf Ihre teureren Kosten wie Lagerhaltung, Versand und Schadenverhütung auswirken.

Es ist wichtig, das richtige Verpackungsmaterial und die richtige Größe zu wählen. Es sollte groß genug sein, um den Inhalt zu halten, mit zusätzlichem notwendigen Aufprallschutz. Sie möchten auch eine Verpackung, die in Ihrem gesamten Unternehmen einheitlich und konsistent ist, sodass sie einfach auf Paletten geladen und gestapelt werden kann.

Verwenden Sie niemals Verpackungen mit Dellen, Löchern, Rissen oder Wasserschäden. Eine beschädigte Box bedeutet fast immer beschädigten Inhalt. Überschreiten Sie auch nicht das maximale Gewicht pro Paket. Normalerweise finden Sie dieses Gewicht auf dem Zertifikat des Kartonherstellers.

Es ist auch wichtig, Pakete mit der richtigen Palettengröße zu koppeln. Versuchen Sie, die Abmessungen so anzupassen, dass Stapeln und Bewegen die Boxen nicht beschädigen.

Aufprallschutz verwenden.

Oft ist das Paket allein nicht stark genug, um den Inhalt im Inneren vollständig zu schützen. Schon ein kleiner Fehltritt, bei dem die Box auf etwas trifft oder falsch gestapelt wird, kann den gesamten Inhalt beschädigen. Der Aufprallschutz schützt die Ware trotz eventueller Pannen beim Transport. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie mit zerbrechlichen Gütern oder Flüssigkeiten arbeiten.

Styropor ist seit vielen Jahren ein beliebtes Verpackungsmaterial, kann aber extrem umweltschädlich sein. Für ein umweltfreundlicheres Versanderlebnis empfehlen wir Papier, Pappe, Luftpolsterfolie, biologisch abbaubare Kunststoffe oder sogar Artikel aus Maisstärke.

Verwenden Sie hochwertige Klebstoffe.

Falsches Verschließen von Verpackungen ist einer der Hauptgründe für beschädigte Waren. Versiegeln Sie mit starkem Klebeband, das mindestens zwei Zoll breit ist. Wir empfehlen druckempfindlichen Kunststoff, wasseraktiviertes Papierband oder wasseraktiviertes verstärktes Band. Diese sind stark und haltbar und halten potenziellen Verschüttungen und Wassereinwirkung stand. Wir raten davon ab, Zellophanband, Abdeckband oder Schnur zu verwenden, die leicht brechen und reißen.

Beladen Sie den Anhänger ordnungsgemäß.

Frachtschaden

Das Beladen eines Anhängers ist eine Kunst. Das Stapeln sollte gleichmäßig und stabil sein, wobei das Gewicht gleichmäßig auf den Paletten verteilt wird. Stapeln Sie immer einen „Turm“ mit den Paletten oder Paketen gleicher Abmessungen. Alle drei Schichten sollten ein Blatt Pappe oder eine Verstärkung haben, um das Gewicht zu verteilen und einen Bruch nach unten zu verhindern, bei dem der Inhalt aufgrund der Schwerkraft gestapelter Kartons zerkleinert wird.

Paletten und Pakete sollten dicht beieinander gepackt werden, da Leerraum zwischen Kartons zu Verschiebungen und Bruch führen kann. Leichtere Ladung sollte auf schwerere Ladung und trockene Ware auf die Flüssigkeit gestapelt werden, um zu verhindern, dass zusätzliche Schäden austreten.

Beschriften Sie alles.

Um sicherzustellen, dass Sie Ihren Anhänger ordnungsgemäß beladen, müssen Sie alle Ihre Pakete eindeutig kennzeichnen. Sie sollten so wenig Etiketten wie möglich verwenden, um Verwechslungen zu vermeiden, und sie sollten hell und leicht zu identifizieren sein. Sie möchten das Gewicht, die Art des Inhalts (zerbrechlich, flüssig, schwer, brennbar) und die Adresse des Hubs oder des Endziels kennzeichnen. Setzen Sie Etiketten auf den Seitenklappen nach oben, so dass sie leicht zu sehen sind, wenn gestapelt.

Achten Sie darauf, alte Etiketten zu entfernen oder abzudecken. Legen Sie niemals Etiketten über einen Verschluss oder Klebstoff. Falls Etiketten beschädigt sind, sollten Sie in jedes Paket ein zusätzliches Etikett mit Adressinformationen einfügen. Seien Sie präzise, konsistent und gründlich mit Ihrer Etikettierung, um ein ordnungsgemäßes Stapeln und Laden zu gewährleisten.

Wechseln Sie zu einem 3PL.

Wenn Ihr Unternehmen LTL-Fracht versendet, ist die Verpackung noch wichtiger. Dies liegt daran, dass sich LTL-Sendungen von Hub zu Hub bewegen und häufiger gehandhabt und geladen / entladen werden als nur eine herkömmliche A-nach-B-Volllasttransaktion.

Eine echte Partnerschaft mit einem 3PL sollte bedeuten, dass sie Ihnen in allen Aspekten helfen, Ihr Versanderlebnis so einfach und sorglos wie möglich zu gestalten. Dazu gehört die Analyse Ihrer aktuellen Verpackung und geben solide Beratung über Möglichkeiten, für weniger Schaden zu verbessern, eine bessere Nutzung Raum und sicherstellen, dass es ideal für die Träger Ihre Preise zu gewährleisten, erhöhen sich nicht durch ’schlechte Fracht.‘

Erstellen Sie einen Frachtplan.

Ein detaillierter Plan ist immer eine Best Practice für jeden wiederkehrenden Prozess, und das ist bei Ihrer Frachtverpackung nicht anders. Analysieren Sie zunächst Ihre aktuellen Verpackungspraktiken, um sicherzustellen, dass sie die höchste Effizienz aufweisen, und berücksichtigen Sie dabei den besten Aufprallschutz sowie die Konsolidierungsmethoden. Betrachten Sie als Nächstes Best Practices, wie Sie Ihre Waren sicher und effizient aus der Tür bringen können, vom Verpacken über das Laden von Paletten bis zum Beladen des Anhängers.

Sobald Sie diese erfasst haben, können Sie einen Frachtplan erstellen, der die genauen Prozesse beschreibt, die befolgt werden müssen.

Stellen Sie bei der Erstellung Ihres Plans sicher, dass Sie Ihre Ansprüche auch anhand bestimmter Metriken bewerten. Kontinuierliche Schäden können einen großen Einfluss auf Ihr Endergebnis haben, wenn Sie über das gesamte Quartal oder Jahr nachdenken. Finden Sie genau heraus, was diese Schäden verursachen könnte, und ergreifen Sie die erforderlichen Schritte, um sie zu beheben. Es wird sich auf lange Sicht lohnen.

Schadensverluste sind die höchsten Einzelkosten für Transportabteilungen, aber Sie können diese Zahl leicht reduzieren. Wenn Sie sich auf die Schulung Ihrer Mitarbeiter mit einem soliden Frachtplan konzentrieren, können Sie weniger Schäden und bessere Beziehungen zu Ihren Kunden sicherstellen. Die Verwendung geeigneter, umfassender Versandprozesse kann Ihre Gewinnspanne erheblich verbessern.

Wenn Sie unter übermäßigen Frachtforderungen leiden und die Verpackung nicht genau richtig finden, kontaktieren Sie uns hier bei LTX und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren LTL-Anforderungen.

Kontakt LTX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.